U15-Junioren steigern sich und siegen in Schwarzenfeld

Die U15-Junioren des FC Amberg sicherten sich am Donnerstag in Schwarzenfeld den Turniersieg beim „Hallencup“. Bild: lst

Erster Sieg nach der Ära von Trainer Lutz Ernemann: Die U15 des FC Amberg hat am Donnerstag in überzeugender Weise den „Hallencup“ in Schwarzenfeld gewonnen. In dem mit zwölf Mannschaften gut bestückten Teilnehmerfeld setzte sich das von Interimscoach Jörg Seitz betreute Team im Finale gegen den Gastgeber FC Schwarzenfeld mit 2:1 durch.

Dabei begann das Turnier in den Gruppenspielen alles andere als erfolgsversprechend. Nach einem 3:0-Auftaktsieg im Spiel gegen den VfB Rothenstadt, verlor man 0:1 gegen den FC Weiden-Ost und konnte sich im letzen Vorrundenspiel mit einer sehr durchwachsenen Leistung ein Unentschieden gegen die SG Etzenricht erkämpfen. Dies bedeutete zwar Platz zwei in der Vorrundentabelle, genügte aber bei weitem nicht den Vorstellungen  von Interimstrainer Jörg Seitz.

Nach deutlichen Worten in der Kabine präsentierte sich eine  völlig umgewandelte Mannschaft  im Viertelfinale. Mit einem souveränen 2:0 setze man sich gegen die SpVgg Preimd durch. Plötzlich waren alle fußballerischen Tugenden, die man von einer ambitionierten Bezirksoberliga-Mannschaft erwarten darf, wieder erweckt. Im Halbfinale besiegte das Team den Mitfavoriten TSV Kareth-Lappersdorf deutlich mit 4:1.

Den krönenden Abschluss eines langen Turniertages bildete das Endspiel gegen  den 1. FC Schwarzenfeld. Mit sicherem Passspiel und Einsatzwillen setze man den Gastgeber von Anfang an unter Druck. Lukas Heinrich erzielte zwei Tore zum umjubelten 2:1-Turniersieg. (lg)

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.