Mit makelloser Bilanz den Turniersieg geholt

Die F-Junioren des FC Amberg holten sich beim Küblböck-Cup in Teublitz ohne Niederlage und Gegentor den Turniersieg.

Vier Siege, 15:0 Tore und damit verbunden der Erfolg beim Küblböck-Cup in Teublitz – das ist die beeindruckende Bilanz der F-Junioren-Fußballer des FC Amberg, die sie am Samstag auf das Hallenparkett gezaubert haben. Ohne Niederlage und ohne Gegentor sicherten sie sich in überzeugender Manier den Turniersieg.

Gegen den TV Wackersdorf (3:0) trafen die Gelb-Schwarzen auf einen Gegner, der körperlich überlegen war. Allerdings ging der FCA von Anfang konzentriert zu Werke und spielte seine technische Überlegenheit aus. Die logische Konsequenz: Die drei Treffer durch Tobias Gigl, Max Jüntgen und Jonas Illguth waren allesamt wunderschön herausgespielt. Gegen die SG Katzdorf/Saltendorf legten die Amberger noch eine Schippe drauf, kombinierten schnell und sicher. Ben Meier und Soraj Farman machten das 2:0, ehe Tobias Gigl noch ein Hattrick zum Endstand gelang.

Ebenso wenig mühte hatten die F-Junioren beim 4:0 gegen die SG Regenstauf, die mit vier Verteidigern und nur einem Stürmer auflief. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, in dem Max Jüntgen die schnelle 2:0-Führung gelang. Der FC hielt danach den Ball in den eigenen Reihen und wartete auf die Lücke, was durch die beiden Tore von Gigl dann auch gelang.

Die letzte Partie des Tages gegen den bis dato ebenfalls ungeschlagenen Gastgeber SC Teublitz war dann das Endspiel, in dem die Fronten schnell geklärt waren. Ambergs Marc Wiefling hielt den Teublitzer Torjäger mit einer starken Leistung an der kurzen Leine. Im Angriff spielte der FC über die Außenpositionen und fand mit seinen Pässen in der Mitte Gigl, dem alle drei Treffer zum 3:0-Erfolg gelangen. (lg)

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.