U13 erkämpft Sieg gegen JFG Kickers Labertal

2013-04-13-D1-BOL-RR-JFGKickersLabertal-FCA

In einem kamfbetonten Spiel in Eilsbrunn hat die D1 von Josef Fleischmann einen wichtigen, wenn auch etwas glücklichen Sieg 1:2 (1:2) errungen und kann sich somit erstmals deutlich von den Abstiegsrängen der BOL lösen.

Auf dem kleinen Spielfeld mit schwer bespielbarem Rasen begannen die Gelb-Schwarzen aus Amberg verhalten, während die Gastgeber loslegten wie die Feuerwehr. Bereits in Minute 1 landete ein Freistoß aus 15 Metern krachend an der Querlatte des Amberger Kastens. Keeper Nico Fischer wäre vermutlich ohne Abwehrchance gewesen. In der 7. Minute dann der Schock für Amberg. Der Kickers Stürmer hatte sich mit Tempo auf halb-links durchgesetzt und frei vor Fischer eiskalt zum 1:0 für die Gastgeber verwandelt. 

Das war der Weckruf für Amberg, die direkt nach dem Anstoß besser im Spiel waren. Die Schanzler nahmen jetzt den Kampf an und kamen dadurch deutlich besser in die Zweikämpfe. Die erste vielversprechende Chance hatte Manuel Meier in der 14. Minute als er nur einen Schritt zu spät kam um aus kurzer Distanz verwandeln zu können. Besser stand Lukas Spies nur 6 Minuten später. Nach schöner Hereingabe von Tim Vögele überwand er den Kickers Keeper zum bis dahin verdienten 1:1 Ausgleich. 

Nur 3 Minuten später gelingt dem FC Amberg sogar die Führung. Nach schöner Einzelaktion von Arthur Kempf kann dieser an der Strafraumgrenze nur mit einem Faul gestoppt werden. Den fälligen Freistoß schießt Kempf selbst und verwandelt leicht abgefälscht zur 2:1 Führung für die Gäste aus Amberg. 

Kurz vor der Halbzeit kamen dann nochmal die Gastgeber der JFG Kickers Labertal zu einer Chance. Abwehr und Torhüter waren bereits geschlagen, der Ball trudelte nur knapp am Amberger Kasten vorbei. So ging es mit einer knappen Amberger Führung in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel, sicherlich begünstigt durch das Verhalten der Kickers Bank, noch hektischer, wenn auch keineswegs unfair. Der junge Schiedsrichter Michael Schindler war auf dem Spielfeld jederzeit Herr der Lage und trug durch seine ruhige Spielführung entscheidend zur Deeskalation bei. Neben dem Spielfeld allerdings machten sich auch die Kickers-Anhänger Sorgen um den Gesundheitszustand ihrer beiden Betreuer, die ununterbrochen, schreiend und Schiedsrichter beleidigend am Spielfeldrand auf und ab rannten. Der neutrale Betrachter wird sich die Frage stellen ob Armin Mayer (ehemals Jahn Regensburg) und Hagi Aksu geeignet sind Jugendmannschaften zu betreuen.

Torchancen waren in der 2. Halbzeit auf beiden Seiten Mangelware. Nur einmal, 3 Minuten vor Schluss musste Ambergs Keeper Nico Fischer mit einer Glanzparade einen strammen Weitschuss abwehren und so den Amberger Auswärtssieg sichern. 

Sowohl Schiedsrichter Schindler als auch FC Trainer Fleischmann mussten sich nach dem Spiel noch von den Herrn Mayer und Aksu beschimpfen und beleidigen lassen. Die drei Punkte nehmen die D1-Junioren trotzdem mit nach Amberg.

Nach 3 Spielen mit einer Ausbeute von 7 Punkten, allesamt gegen Mannschaften im oberen Bereich der Tabelle, beginnt die Rückrunde der U13 äußerst vielversprechend. Von den Abstiegsrängen konnte man sich lösen, im nächsten Heimspiel gegen die JFG 3 Schlösser Eck geht der Blick dann schon nach oben.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.