U12: SpVgg Weiden fügt D2 Junioren erste Heimniederlage zu

SpVggWeiden11

Das Spiel am Samstag 20.04.2013 sollte die D2 Junioren eigentlich auf den zweiten Tabellenplatz bringen – kam doch der aktuelle Tabellenzweite die SpVgg Weiden zum Heimspiel nach Amberg und der Abstand betrug nur mehr zwei Punkte. Aber, so wie es sich wohl der Trainerstab und die Spieler gewünscht hatten kam es leider nicht.

Die Gäste aus Weiden begannen von der ersten Sekunde an einen wahren Sturmlauf und somit war der Amberger Torhüter Lukas Fliegner der am meisten geforderte Amberger Spieler. Diese Aufgabe bewältigte er auch sehr gut, aber in der 9. Minute dann mussten die Amberger das 0:1, durch einen abgefälschten Ball unhaltbar, hinnehmen. In der Folge versuchten die Amberger natürlich, sich dem Sturm aus Weiden zu erwehren und gewannen auch wieder etwas mehr Raum. So kam es auch zu dem einen oder anderen Angriff Richtung Weidener Tor aber leider verliefen diese im Sande. Die Abwehr um Aaron Preischl, Maxi Krauß und Johannes Weidenhammer war die ganze Zeit über gefordert, was sicher auch der Kondition einiges abverlangte. Dennoch gaben sich die Amberger nicht auf und versuchten mit Timo Rubenbauer, der wieder als 6er agierte, immer wieder sich dem Druck zu erwehren. Es gab auch hier die eine ohne andere gute Möglichkeit, als Jonas Roidl bei einem Konter den Ball für Gökay Dogan auflegte, dieser ihn allerdings leider nicht mehr erreichte. Auch Markus Werner versuchte sich auf der rechten Seite mit Vorstößen und Flanken, aber musste auch stets wieder nach hinten mitarbeiten um die Weidener abzuwehren. Ebenso ging es Nick Herding, der wenig Möglichkeiten hatte nach vorne etwas zu bewegen, da er stets nach hinten mit gefordert war.

Dann kamen die letzten – und leider auch Spiel entscheidenden - sieben Minuten der ersten Halbzeit: Woran es lag, ob manche aufgrund der Druckes schon völlig am Ende waren, ob man geistig schon in der Halbzeit war ist am Ende ziemlich egal. Tatsache war, dass sich die D2 Junioren in den letzten sieben Minuten der ersten Halbzeit noch drei Treffer aus schnellen Spielzügen der Weidener Gäste einfingen.

Mit dem 0:4 Pausenstand ziemlich bedient stellte der Trainer Andrea Bellotto zur zweiten Halbzeit die Mannschaft um, in dem er Anil Kilic in der Abwehr brachte und Mauro Luttenberger auf die linke Seite. Ebenfalls ins Spiel kamen Nicolai Fuchs und Tim Merz. Diese Umstellung brachte den D2 Junioren zumindest ein Unentschieden in der zweiten Halbzeit. Es war eine sehr kampfbetonte zweite Halbzeit und sicher bewiesen einige der Amberger Spieler, dass sie alles daran setzen wollten hier noch etwas zu drehen, aber die Weidener hatten ihrerseits mit dem Vorsprung der ersten Hälfte kein Problem jetzt etwas defensiver aufzutreten.

So musste man leider die erste Heimniederlage der Kreisligasaison 2012/2013 hinnehmen und es schmerzte natürlich umso mehr da es die erste Niederlage seit dem 21.09.2013 war. Und diese war im Hinspiel gegen die SpVgg aus Weiden.

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.