U12: D2 Junioren sind wieder in der richtigen Spur

Titel Vohenstrauß

In bemerkenswerter Weise haben die D2 Junioren des FC Amberg die beiden letzten Niederlagen abgehackt und gingen beim Heimspiel am Samstag 04.05.2013 gegen die Spielvereinigung aus Vohenstrauß mit breiter Brust aufs Feld. Immerhin wurde die Woche an den Fehlern der letzten beiden Spiele gearbeitet und auch taktisch gab es eine andere Ausrichtung. Wie gut sich diese auf das Spiel der Mannschaft auswirkte, zeigte sich gleich in der ersten Minute. Einen gut platzierten Schuß von Mauro Luttenberger konnte der Torwart der Gäste gerade noch so am Tor vorbeilenken. Aber die Amberger gaben weiterhin Gas und ließen den Jungs der Spielvereinigung Vohenstrauß keine Zeit zum durchatmen. Hier zeigte sich dann auch der funktionierende Spielablauf der Amberger, da durch engagiertes und durchdachtes Spiel der Ball gut in den eigenen Reihen gehalten werden konnte und bei Ballverlust sofort jeder auf Balleroberung aus war. Hier waren natürlich die Verteidiger Tim Merz und Johannes Weidenhammer in Verbindung mit dem Mann für alle Abwehrfälle, Aaron Preischl, ein wichtiger Teil des sich abzeichnenden Erfolges der D2 Junioren. Nicht zu vergessen Manuel Baumgärtner der im Tor der D2 Junioren stand, da der Stammtorhüter der D2 Junioren nach einer Verletzungspause noch nicht voll eingesetzt werden sollte. Manuel war wie von ihm gewohnt, trotz gewisser Ruhepausen, stets hellwach wenn er gebraucht wurde und somit eine sichere Bank. Das Mittelfeld mit Julian Meixner sowie Mauro Luttenberger auf der linken und Markus Werner auf der rechten Seite, nahmen sich zusammen mit der Offensive, in welcher Timo Rubenbauer und Jonas Roidl eingesetzt waren, die Anweisungen der Trainer zu Herzen und ließen dem Gast keine ruhige Minute. Durch die perfekte Mannschaftsleistung von Beginn an und durch das glückliche Händchen bei der Aufstellung war es nur eine Frage der Zeit bis nach einem Traumpass von Tim “David” Merz Markus Werner den 1:0 Führungstreffer für die D2 Junioren erzielte. Man merkte wie dieser Treffer den Ambergern den einen oder anderen Stein vom Herzen fallen lies, was zur Folge hatte dass diese nun noch schneller laufen konnten und den Druck auf die Gäste aus Vohenstrauß weiter erhöhten. Nach einem Pass von Jonas Roidl, der den Ball in bemerkenswerter Weise im Mittelfeld kontrollierte, konnte dann Timo Rubenbauer in der 12. Minute zum 2:0 für die Amberger erhöhen. Ohne nachzulassen waren die D2 Junioren weiterhin bei der Sache und spielten einen schönen und effektiven Fußball. Die eine oder andere Standartsituation hätte die Führung weiter erhöhen können oder manches Mal eher “müssen” , aber man sah dass der Einsatz und der Wille stimmte und begab sich so mit dem 2:0 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gäste natürlich sich aufzulehnen, was aber von der perfekten Mannschaftsleistung der Amberger sofort unterbunden wurde. Hieraus entstanden natürlich auch wieder Chancen für die Jungs der D2 und der Gegner war wieder ständig unter Druck. So kam es dann in der 40. Minuten wieder zu einem schönen Pass auf Anil Kilic, welcher für Jonas Roidl ins Spiel kam, den er dann zum 3:0 verwerten konnte. Der Amberger Sturmlauf ging weiter, aber leider konnten nicht alle, der teilweise absolut idealen, Vorlagen von Markus Werner und Mauro Luttenberger verwertet werden. Hier muss man vielleicht auch weiterhin noch den Abschluss etwas üben. Dennoch gelang den D2 Junioren zehn Minuten später das 4:0. Hier war wieder ein sauberer Pass von Tim “David” Merz über Jonas Roidl zu Timo Rubenbauer der Grundstein des Erfolges, den Timo Rubenbauer dann souverän verwandelte. In der letzten Spielminute dann hätte sich der völlig freistehdene Jonas Roidl seinen Einsatz eigentlich mit einem Tor belohnen können, aber der nach längerer Verletzungspause für Maro Luttenberger ins Spiel gekomme Gökay Dogan versuchte selbst den Abschluss und traf hier nur das Außennetz.Nach seiner Verletzungspause kam dann auch in der zweiten Halbzeit wieder der Torhüter Lukas Fliegner ins Tor der Amberger und konnte in wenigen Situation zeigen, dass er nichts von seinen Fähigkeiten verlernt hat. An dieser Stelle auch nochmal herzlicher Dank an Manuel Baumgärnter von der D1 der den D2 Junioren hier die letzten Spiele ausgeholfen hat.

Alles in allem war es ein sehr gutes Spiel der D2 Junioren und man hat wohl auch von Seite des Trainerstabes nach den anfänglichen Schwierigkeiten eine Mannschaft gefunden die als Mannschaft sehr gut funktioniert. Die Chancenverwertung, gerade auch nach Standartsituation wird man verbesseren und sich weiterhin hochkonzentriert auf jedes Spiel vorbereiten.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.