A1 unterliegt Tabellenvorletzten aus Karlstadt mit 1:5

A1-3008

 

FC Amberg  -  JFG Karlstadt     1 : 5 (1:2)

Eine völlig verdiente Niederlage mußte Ambergs Nachwuchs im Heimspiel gegen den Mitaufsteiger aus Karlstadt hinnehmen.
 
Bei eisigen Temperaturen und auf den schwer bespielbaren Platz kam Amberg zu Beginn besser ins Spiel und ging in dieser Phase auch verdient in Führung als Fohringer nach Zuspiel von Humml zum 1:0 einschoss.
Doch bereits 5 Minuten später glich der Gast nach einer verunglückten Rückgabe aus. Amberg zeigte sich geschockt und wirkte im weiteren Verlauf der ersten Hälfte nervös und unsicher in ihren Aktionen. Nach einer halben Stunde dann die Führung für die Gäste als sich ein eher harmloser Schuss mit Ünterstützung des starken Windes ins Tor senkte. Amberg kam zwar vor der Pause noch zu vereinzelten Chancen, jedoch fehlte letzendlich die Entschlossenheit und Zielstrebigkeit.
 
Wer nun nach dem Wechsel mit einem Sturmlauf der Heimelf gerechnet hatte, wurde bitterlich enttäuscht. Selbst einfache Dinge gelangen nicht mehr. Keine Bewegung, zu langes Ball halten und technische Mängel prägten das Spiel der Amberger.
Das 1:3 und 1:4 kamen dann wieder unter kräftiger Mitwirkung der Heimmanschaft zustande.Beim dritten Gegentor vertendelte man den Ball in der eigenen Hälfte und beim vierten Tor machte Ambergs Keeper keine gute Figur. Die Fleck Schützlinge ließen nun jegliche Gegenwehr vermissen und ergaben sich ihrem Schiksal.
Logische Folge war das 1:5 kurz vor Schluss als ein Fernschuss vom Innenpfosten unhaltbar zum Endstand einschlug.
 
Mit dieser Leistung wird es schwer in den nächsten beiden Spielen gegen die Topteams aus Lauf und Schweinfurt etwas Zählbares zu holen.
 
Jeder Spieler sollte sich nun mal an die eigene Nase fassen und sich die heutige Leistung noch mal durch den Kopf gehen lassen. Vieleicht aber war diese Niederlage auch der richtige Warnschuss vor den nächsten Aufgaben und es jedem Einzelnen einleuchtet das es nur als Team funktioniert und auf persönliche Eitelkeiten keine Rücksicht mehr genommen werden kann.
 
 
 
Aufstellung:    Ritter – Weiss (67.Meyer), Regler , Vollath (76.Bauerfeld), Götz – Morin (86.Rudlof),Humml, Wrosch
                                    Bauer (78.Moser) , Fohringer 
 
 
Torfolge: 1:0 (11.) Fohringer Christian, 1:1/1:2(16/30.) Burkard, 1:3 (55.) Doll, 1:4 (67.) Burkard, 1:5 (84.) Zapf
 
 
SR: Markus Haase (ASV Burglengenfeld)
 
 
Gelbe Karte: Morin, Humml, Bauer
 
 
Zeitstrafe: Vollath
 
 
Zuschauer: 30
 
 
 
 
 
 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.