U13 holt wichtigen Sieg gegen JFG Chamer Land

IMG-20121003-00050

Einen wichtigen “Dreier” hat die U13 des FC Amberg am vergangenen Samstag zu Hause gegen die JFG Chamer Land eingefahren und sich damit aus der Abstiegszone der BOL verabschiedet. Nach 4 Siegen aus 9 Spielen finden sich die D-Junioren nun auf dem 8. Platz wieder und haben aktuell 4 Punkte Abstand zu einem Absteigsplatz.

Das Spiel begann, wie soviele Begegnungen in dieser BOL-Hinrunde: Die Gelb-Schwarzen ließen gefällig den Ball laufen und erspielten sich, mit durchaus sehenswerten Spielkombinationen, zahlreiche Torchancen. Einziges Problem: Es fiel kein Tor. Und so war die Anfangsphase fast wie die Kopie vergangener Partien, irgendwann tauchten die Chamer erstmals vor dem Amberger Tor auf und es stand 0:1 für die Gäste.

Aber die Amberger kämpften sich auf schwerem Boden zurück ins Spiel. Nach weiteren Großchancen war es Manuel Meier der bei einem Abpraller gold-richtig stand und den Ausgleich für Amberg erzielte. Nur leider gelang es nicht diesen Zwischenstand mit in die Halbzeitpause zu nehmen. Wieder flog ein langer Ball über die Amberger Abwehr hinweg und die Gäste konnten erneut in Führung gehen. Fast schon frustiert musste der Amberger Anhang am Schanzl feststellen, dass erneut die bessere Mannschaft einem Rückstand hinterher rennen musste.

Aber die zweite Halbzeit sollte die Amberger Zuschauer mehr als entschädigen, denn endlich platzte der Knoten bei den Hausherren und diese belohnten sich für ihren Kampfgeist und ihre spielerische Überlegenheit. Mit 3 Toren von Fabio Pirner, unter anderem einem traumhaften Heber aus vollem Lauf, über den Chamer Keeper hinweg, gingen die Gelb-Schwarzen bis zur 50. Minute mit 4:2 in Führung. Dabei stand die Amberger Abwehr, bei teils wütenden Angriffe der Gäste nun äußerst stabil und ließ kam mehr Chancen für die JFG zu. Durch immer offensiv agierende Gäste zu Kontern eingeladen, legten die Amberger nach. Erst verwandelt Arthur Kempf einen Strafstoß souverän zum 5:2, danach setzte Kapitän Jarno Müller mit einem Freistoß aus 16 Metern den Schlußpunkt zum 6:2 Erfolg für Amberg.

Hochverdient behalten die Hausherren die 3 Punkte in Amberg und knüpfen dabei an bereits gezeigte Leistungen an. Nur diesmal stimmte auch das Ergebnis mit den Eindrücken des Spiels überein. Am nächsten Samstag kommt es am Schanzl zum Derby gegen den SV Raigering. Die Paduren liegen in diesem äußerst engen Mittelfeld der Tabelle, derzeit nur 2 Punkte vor den Ambergern auf Platz 4.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.