U12: D2 Junioren siegen im Nachbarschaftsduell bei der JFG Mittlere Vils Kümmersbruck 08

JFG Kuemmerbruck FC AmbergII

Das Nachbarschaftsduell gegen die JFG Mittlere Vils Kümmersbruck 08 war von manchen in der Mannschaft der D2 Junioren schon lange ersehnt worden. Hat man hier doch auch immer die Situation, dass man sich kennt und dadurch haben natürlich solche Spiele immer einen besonderen Reiz. Aufgrund der Lage auf den Heimplätzen musste hier auch kurzfristig das Heimrecht getauscht werden, was aber super klappte. Auch hier nochmals herzlichen Dank an die Verantwortlichen der JFG Mittlere Vils Kümmersbruck 08 und den Spielgruppenleiter Herrn Schötz.

Nachdem es während der Woche aufgrund der doch unangenehmen Temperaturen schon Befürchtungen gab nicht komplett antreten zu können, war das Team um Andrea Bellotto sehr erfreut, dass keine Ausfälle zu verzeichnen waren und man in gewohnter Formation nach Kümmersbruck fahren konnte. Hier war es natürlich nach der Besprechung in der Kabine zuerst  oberste Pflicht sich vernünftig aufzuwärmen – zum einen um auf Betriebstemperatur zu kommen aber zum anderen auch um Verletzungen vorzubeugen. Das Spiel begann mit gegenseitigem Abtasten, wobei man hier schon positiv bemerkte dass die D2 Junioren versucht waren den Ball sicher in den eigenen Reihen zu halten. Die Hausherren der JFG Mittlere Vils ihrerseits waren ebenfalls hochmotiviert und versuchten für ihren Teil das Spiel der Amberger zu stören. So dauerte es bis zur 13. Minute bis nach mehreren guten Amberger Angriffen Gökay Dogan über die linke Seite kommend zum 1:0 für den FC Amberg abschloss. Der Drang nach vorne wurde dadurch natürlich noch mehr gefördert, aber es waren in den kommenden Minuten gerade auch wieder die Verteidiger Aaron Preischl, Maxi Krauß und Johannes Weidenhammer die gefordert waren die Führung zu halten. Wie üblich perfekt unterstützt durch den Torwart der D2 Junioren Lucas Fliegner. Die dann wieder erlangte Sicherheit führte zu vielen schönen Spielzügen im Mittelfeld. Hier waren sowohl Gökay Dogan auf links sowie Markus Werner auf rechts, besonders aber auch Tim Merz und Julian Meixner in der Mitte als Motoren tätig, die die D2 des FC Amberg nach vorne am Laufen hielten und den Gegner unter Druck setzten. Genauso wie Timo Rubenbauer der sehr viel an Laufwegen zurücklegen musste und links wie rechts präsent war und stets eine Gefahr für die Hausherren darstellte. Als der gegnerische Torwart Opfer der Rückpassregelung wurde, verfehlte Gökay Dogan bei dem darauffolgenden Freistoß nur knapp das Tor und das 2:0. Kurz darauf gelang es Anil Kilic einen ungenauen Abstoß des Torwarts der JFG Mittlere Vils Kümmersbruck 08 abzufangen. Da der Torwart zu diesem Zeitpunkt etwas weiter vom Tor entfernt war, probierte er es mit einem direkten Schuss der leider ebenfalls knapp am Tor vorbeiging. Weitere gute Angriffe wie beispielsweise von Mauro Luttenberger wurden teilweise nicht unbedingt von der Abwehr des Gegners sondern auch durch die doch schwierigen Bodenverhältnisse ausgebremst. So ging man mit dem 1:0 in die Halbzeitpause und hier wurden die Trainer angenehm überrascht als unter anderem der Spielführer Julian Meixner seine Mannschaftskameraden ansprach und sich Teile der Mannschaft selbst überlegten wie das Spiel noch besser in Gang kommen konnte.

So verwunderte es nicht, dass die hochmotivierten und frisch gestärkten D2 Junioren schon drei Minuten nach Beginn der zweiten Hälfte durch Gökay Dogan mit 2:0 in Führung gingen. Eine wunderschöne Flanke von Markus Werner schoß er unhaltbar für den Torwart der Hausherren ein.Nun lief das Spiel der D2 Junioren und schon kurze Zeit später setzte sich Markus Werner wiederum auf der rechten Seite durch und scheiterte beim Abschluss nur an dem Torhüter. Die daraufhin von ihm getretene Ecke konnte leider nicht verwertet werden, obwohl die Ausführung und die Aufstellung der angreifenden D2 Junioren des FC Amberg gepaßt hätte. Das Spiel der Amberger war auf allen Positionen lobens- und sehenswert. Das Mittelfeld ging hierbei schön mit und die Verteidiger brachten auch die Bälle gut wieder ins Spiel oder ins Aus. Für Maxi Krauß kam dann Luca Bäumler ins Spiel der schon oft in der Abwehr überzeugte und auch heute seine Sache wieder gut machte. Bemerkenswert ist, dass Maxi Krauß dann von außen noch die Abwehr mit Aaron Preischl, Johannes Weidenhammer und Luca Bäumler ein wenig coachte und ihnen somit auch versuchte zu helfen. Hin und wieder war natürlich auch Lucas Fliegner im Tor der D2 Junioren gefordert, der aber stets souverän agierte und immer eine sichere Bank war. Durch ein Foul an Tim Merz erhielten die Amberger dann wieder einen Freistoß aus aussichtsreicher Position. Diesen schoss Timo Rubenbauer in der 40. Minute. Der Ball flog wunderbar aufs Tor zu und obwohl der Torwart der JFG Mittlere Vils Kümmersbruck 08 noch versuchte diesen festzuhalten ging er wunderbar unter der Latte ins Tor. Somit stand es nun 3:0 für den FC Amberg. Die Gastgeber waren aber davon immer noch nicht beeindruckt und versuchten ihrerseits auch immer wieder mit Angriffen und Kontern die Amberger unter Druck zu setzen. So war es doch sicher auch ein interessantes und sehenswertes Spiel. Es wurde auf beiden Seiten gekämpft. Dennoch war es ein sehr faires Spiel auf beiden Seiten. Auch probierte  der Amberger Trainer noch durch verschiedenste Einwechslungen und Umstellungen so manches aus. In der 55. Minute dann konnte Mauro Luttenberger nach einer schönen Vorlage von Nick Herding noch zum 4:0 für den FC Amberg erhöhen. In der vorletzten Minute dann hätten gleich mehrere der Amberger D2 Junioren die Möglichkeit gehabt das 5:0 zu schiessen aber der Ball wollte einfach nicht mehr ins Tor der Hausherren.

So endete das Spiel verdient 4:0 für den FC Amberg und die D2 Junioren haben sich mit diesem Sieg den 3. Tabellenplatz zum Überwintern erspielt. Darüber herrschte natürlich große Begeisterung und Freude. Diese sei ihnen nach acht Spielen ohne Niederlage und vier Siegen in Folge absolut gegönnt. Die Jungs haben sich prächtig entwickelt, sich der Herausforderung Kreisliga gestellt und sind mit dieser Aufgabe gewachsen.

Vielen Dank auch an Klaus und Daniela für die wärmenden Getränke und die notwendige Zuckerzufuhr in der Halbzeitpause.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.