C2: leistungsgerechtes Remis gegen SG Waldau/Letzau

SG Waldau

Die C2 Jugend war am Samstag zu Gast in Waldau und konnte nach durchwachsener Leistung keinen weiteren Auswärtssieg verbuchen. Gegen kämpferisch dagegen haltende Waldauer sprang am Ende nur ein 2:2 Unentschieden heraus.

Bei sehr guten äußeren Bedingungen hatten die Amberger die erste Torchance. In der 7. Minute hielt der Gästekeeper sowohl den Schuss von Samuel Hofmann, als auch den Nachschuss von Jonas Forster. Zwei Minuten später machte es Markus Barth besser. Er umspielte im gegnerischen 16-er seinen Gegenspieler und versenkte die Kugel unhaltbar im Tor der Heimelf. In der Folgezeit drängten die Gelb-Schwarzen den Gegner in ihre eigene Hälfte. Fast zwangsläufig fiel dann das 2:0. Auf Zuspiel von Sven Florek in der 23. Min war es wiederum Markus Barth der sein 2. Tor am heutigen Tag erzielte. Nach dem 2:0 kämpfte sich die SG Waldau aber ins Spiel zurück und erzielte in der 27. Minute den Anschlusstreffer. Die Abwehr der Amberger stand zu hoch und der Stürmer konnte im Alleingang das 2:1 erzielen. Mit diesem Stand ging es in die Halbzeit.

Zu Beginn der 2. Halbzeit verflachte das Spiel zunehmend und es gab kaum mehr Höhepunkte. Nach einer Reihe von Fehlern, beginnend im Mittelfeld über die Abwehr, glich die Heimmannschaft zum 2:2 aus. Gegen den platzierten Schuss konnte auch der Amberger Torwart nichts ausrichten. Mitte der 2. Halbzeit besannen sich die Spieler von Armin Gräml auf ihre Stärken und starteten einen Angriff nach dem anderen auf das Tor der Gäste. Doch an diesem Tag blieb den Ambergern ein weiterer Treffer verwehrt. Entweder scheiterten sie am Gästetorwart, an den eigenen Nerven oder es stand der Pfosten im Weg. Innerhalb von zwei Minuten zielten sie gleich dreimal zu genau und trafen lediglich Aluminium (2x Nick Sperlich und 1x Maik Knuth). So blieb es beim 2:2, dass sich die SG Waldau gegen spielerisch bessere Amberger mit aufopferungsvollem Kampf verdiente.

Tore: (Markus Barth 2)

Bilder zum Spiel:

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.