A1 – Jugend setzt Siegesserie auch in Bayreuth fort

A1-3731

SpVgg Bayreuth  -  FC Amberg   1 : 2  (0:1)

Ambergs U19 gewinnt auch die letzte Partie vor der Winterpause und festigt somit den 4. Tabellenplatz in der Landesliga. Die Bilanz zur ersten Hälfte der Saison lautet 7 Siege, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen bei 11 Spielen und einem Torverhältnis von 26:12.

 

Die Partie in Bayreuth fand nicht wie erwartet auf dem Kunstrasenplatz der SpVgg statt, sondern wurde kurzfristig auf einem Ausweichplatz verlegt.
Amberg legte los wie die Feuerwehr und hätte schon in der ersten Minute in Führung gehen können. Daniel Humml hatte Tim Wrosch freigespielt und nach dessen Querpass wurde Alex Egerers Schuss im letzten Moment geblockt. Angriff auf Angriff rollte auf das Bayreuther Tor und so war es nur eine Frage der Zeit wann die Fleck-Truppe in Führung gehen würde. In der 17. Minute war es dann Tim Wrosch der nach Pass von Sebastian Bauer aus spitzen Winkel abzog und der Ball immer länger wurde und sich zur Freude der Amberger ins Tor senkte. Nach der Führung versäumte man es nachzusetzten um eine Vorentscheidung herbei zu führen. Amberg hätte bis zur Pause locker mit 2 bis 3 Toren führen können, doch scheiterten Egerer und Fohringer am Keeper der Heimelf. Käpitän Timo Vollath hatte bei einem Kopfball Pech, als ein Abwehrspieler für seinen bereits geschlagenen TW auf der Linie klären konnte. Auch von der zwischenzeitlichen Hektik, die der Trainer der SpVgg mit seinen verbalen Kommentaren ins Spiel brachte, ließ sich Ambergs Nachwuchs nicht aus dem Konzept bringen und alles was dennoch in Richtung Tor kam, war eine sichere Beute von TW Max Ritter.

Drei Minuten waren im zweiten Abschnitt gespielt da klingelte es wieder im Bayreuther Kasten.
Nach einem weiten Abschlag erkämpfte sich Calvin Morin den Ball, legte ab auf Chris Fohringer und dieser fackelte nicht lange und hämmerte die Kugel per Direktabnahme aus 16m zur 2:0 Führung ins Tor. Doch bereits vier Minuten später der Anschlusstreffer, als man den Ball nicht klären konnte und der Bayreuther Stürmer mit einem beherzten Schuss Max Ritter keine Chance ließ. Geschockt von diesem Treffer verlor Amberg völlig den Faden und ließ sich immer weiter in die Defensive drängen. Durch unnötige Fouls kam es immer wieder zu brenzligen Situationen im Amberger Strafraum. Bei den gelegentlichen Kontern fehlte die letzte Enschlossenheit und so scheiterten Bauer, Fohringer und Morin am Bayreuther Keeper. So musste bis zur Schlussminute gezittert werden, ehe der sehr gute SR Fenkl die Amberger mit dem Abpfiff erlöste.

Somit kann Ambergs Aushängeschild im Jugendfußball in die wohlverdiente Winterpause gehen.

Vielen Dank noch an alle Eltern für die tolle Unterstützung bei den Fahreinsätzen zu unseren
Auswärtsspielen!

 

 

Aufstellung: Ritter – Weiss (76.Meyer), Regler, Vollath, Götz – Hillen, Bauer ,Humml (71.Wismeth), Wrosch (81.Bauerfeld), Egerer (46.Morin), Fohringer

Torfolge: 0:1 (17.) Tim Wrosch, 0:2 (48.) Christian Fohringer, 1:2 (52.) Didoff

Gelbe Karten: Fohringer, Hillen, Vollath, Weiss, Götz

Zuschauer: 50

SR: Tobias Fenkl (Wasmuthhausen)

 

Fotos: Ulli Egerer

 

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.